Blog.

Neuling im Blog-Business [...oder die Tiefen und Tücken des Markenrechts]

Guten Morgen liebe Leute,

vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass der Begriff Memory von der Bildfläche des Blogs verschwunden ist.

Letzte Woche wurde ich freundlicherweise darauf hingewiesen, dass der Begriff von Ravensburger markenrechtlich geschützt ist. (Vielen Dank dafür, liebe Gerda!)

In solchen Momenten zeigt sich, worauf man achten muss, und welche Schwierigkeiten in der Welt des Bloggens und Veröffentlichens von eigens erstelltem Material auftauchen können.

Welche Begriffe, die ich benutze, sind markenrechtlich geschützt? Gibt es die zündende Idee, die mir gerade kam, irgendwo schon? Kursiert mein Material in den Weiten der Blog-Landschaft bereits unerlaubt herum? Was mache ich, wenn ich mein eigenes Material irgendwo unter einem fremden Namen entdecke? Was sind meine Rechte?
Ich selbst habe noch längst nicht alles entdeckt, worauf ich achten muss und bin Euch sehr dankbar, für alle Hinweise, die ihr mir in der Hinsicht geben könnt.

Das ehemalige "Schüttelwörter-Memory" ist nach wie vor auf dem Blog zu finden, allerdings unter dem Namen "Schüttelwörter-Paare finden", inhaltlich identisch und am selben Ort verblieben. Ich betrachte den Titel als eine Art Arbeitstitel, bis mir selbst mal ein origineller Name für das Spielformat einfällt.

Vielen Dank und eine fabelhafte Woche,
beste Grüße,
Julia

flausen.manufaktur flausen.manufaktur Author

1 Kommentar:

  1. Mir ist im Kontext Grundschule kein weitere Begriff außer "Memory" bekannt, der geschützt ist.
    Ideen, Methoden und Konzepte sind nie geschützt bzw. lassen sich auch gar nicht schützen. Von daher kann man diesbezüglich recht entspannt sein.
    Es ist mit Sicherheit hilfreich, wenn man an einer Stelle seiner Seite klar definiert, für welche Zwecke man die Downloads verwenden und weitergeben darf und für welche nicht. Andernfalls ist schon das Kopieren für die Schüler eine rechtliche Grauzone. EINE Möglichkeit sind hierzu die creativecommons-Lizenzen. Die Erlauben immer die Weitergabe, auch das Anbieten der Dateien auf anderen Webseiten. Hier muss jedoch jeder selbst überlegen, ob man das möchte. Ich habe meine Mia-Hefte z.B. unter dieser Lizenz veröffentlicht, wodurch sie inzwischen auf einigen Schulhomepages und Bildungsservern zu finden sind und so (hoffentlich) noch mehr Schülern beim Lernen helfen.

    AntwortenLöschen

besuche

per mail folgen

per blogger folgen